Startseite Rindergesundheit Leistungen & Programme

Programm der Sächsischen Tierseuchenkasse zur Bekämpfung der Q-Fieber-Infektion bei Rindern

Das Q-Fieber (Coxiellose) ist eine Infektionskrankheit, die von dem Bakterium Coxiella burnetii hervorgerufen wird und bei Rindern, Schafen und Ziegen verschiedene Krankheitserscheinungen verursachen kann. Die allgemeinen Krankheitssymptome sind meistens gering ausgeprägt, allerdings können vermehrt Fruchtbarkeitsstörungen und Aborte auftreten. 

...mehr

 

Programm zur Überwachung und Zertifizierung der Tiergesundheit in Rinderhaltenden Betrieben

Eine entscheidende Voraussetzung für die Verbesserung der Tiergesundheit ist das Freisein von Infektionskrankheiten, die rechtzeitige Abklärung von Krankheitsfällen und

...mehr

 

Programm zur diagnostischen Abklärung von Tierverlusten bei Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen   

 

Um Tierseuchen frühzeitig zu erkennen und Tierkrankheiten diagnostisch abzuklären, ist eine Sektion von verendeten bzw. zu diesem Zweck getöteten Tieren unverzichtbar.

...mehr

 

Programm zur Abklärung von Aborten bei Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen und Ziegen 

Um die Früherkennung anzeigepflichtiger Tierseuchen sowie weiterer für die Tiergesundheit bedeutsamer Aborterreger zu unterstützen, erlässt die Sächsische

...mehr

 

Programm zur Förderung der Eutergesundheit und Sicherung der Rohmilchqualität in Sachsen

Die Erhaltung der Eutergesundheit bei Rindern, Schafen und Ziegen dient der Sicherung der Rohmilchqualität und stellt somit eine wichtige Säule des Verbraucherschutzes

...mehr

 

Programm zur Kontrolle der Paratuberkulose in Sachsen                   

Die Paratuberkulose ist eine meldepflichtige Tierkrankheit der Wiederkäuer und gilt nach aktuellem Wissensstand als unheilbar. Sie wird durch eine Infektion mit

...mehr

 

Gemeinsames Programm des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz und der Sächsischen Tierseuchenkasse zum Schutz von Rinderbeständen vor einer Infektion mit dem Virus der Bovinen Virusdiarrhoe/Mucosal Disease (BVD/MD) und zur Bekämpfung in infizierten Beständen (BVD/MD- Programm)

Die BVD/MD ist eine durch ein Pestivirus hervorgerufene Infektionskrankheit der Rinder, die weit verbreitet ist, gehäuft zu klinischen Erkrankungen mit direkten und indirekten Verlusten führt und als wirtschaftlich bedeutsam eingeschätzt wird. Das klinische Bild ist vielfältig, und aufgrund der immunsuppressiven Eigenschaft des Virus können Sekundärinfektionen das Erscheinungsbild prägen. 

...mehr

 

Neufassung des Programms zur Bekämpfung der Salmonellose bei Rindern        

Die Salmonellose des Rindes ist eine anzeigepflichtige Tierseuche und unterliegt den Vorschriften der Verordnung zum Schutz gegen die Salmonellose der Rinder (Rinder-Salmonellose-Verordnung) vom 14. November 1991 (BGBl. I S. 2118) in der geltenden Fassung.

...mehr

 

Neufassung des Landesprogramms des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbrau-cherschutz und der Sächsischen Tierseuchenkasse zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Herpesvirus Typ 1 und zur Erhaltung des Artikel 10 Status „BHV1-freies Gebiet“ (BHV1-Landesprogramm)

Die Bekämpfung der BHV1-Infektion in Sachsen ist abgeschlossen und mit dem Durchführungsbeschluss (EU) 2015/250 der Kommission vom 13. Februar 2015 zur Änderung der Anhänge I und II der Entscheidung 2004/558/EG in Bezug auf den Status der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Mecklenburg- Vorpommern als frei von der infektiösen bovinen Rhinotracheitis (Bekanntmachung des BMEL vom 17.02.2015 im BAnz vom 27. Februar 2015) erhielt Sachsen – neben anderen Bundesländern – den Status BHV1-freies Gebiet (sog. Artikel-10-Status).

...mehr

 

Programm zur zuchthygienischen Überwachung von Vatertieren                                           

Die allgemeine und spezielle zuchthygienische Überwachung von Vatertieren ist für den die Landwirtschaftsbetriebe zu bieten. Schutz der Rinderbestände vor

...mehr