Checkliste zur Vermeidung von Verhaltensstörungen (Stand: Juni 2021)

Das routinemäßige Kupieren der Schwänze von Ferkeln ist nach Tierschutzgesetz grundsätzlich verboten!


Im Aktionsplan von Deutschland zur Einhaltung der Rechtsvorschriften in Bezug auf das Schwänzekupieren beim Schwein ist die „Checkliste zur Vermeidung von Verhaltensstörungen (Schwanzbeißen)“ für Tierhalterrinnen und Tierhalter in Sachsen das wichtigste Instrument für die Risikoanalyse sowie unentbehrliche Grundlage zur Erstellung eines betriebsindividuellen Maßnahmeplanes.

Die Checkliste vom Juni 2021 wurde auf den neusten wissenschaftlichen Stand gebracht. Sie enthält alle Änderungen der Tierschutznutztierhaltungsverordnung vom 29.01.2021 und der dazu erlassenen Ausführungshinweise Schwein des Handbuches Nutztierkontrollen.


 Checkliste zur Vermeidung von Verhaltensstörungen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.