"Treffpunkt Rindergesundheit" am 30. Januar 2018

Fortbildungsveranstaltung der Sächsischen Tierseuchenkasse für Landwirte und Tierärzte

am Dienstag, dem 30. Januar 2018, 10.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr, im Rittergut Limbach, Am Rittergut 7, 01723 Wilsdruff


Reinicke, Regierungspräsidium Gießen

Vermeidung fäkaler Kontamination von Rohmilch – oder auch: die „Scheiße“ darf nicht in die Milch!

Beer, Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt Mittelsachsen und S. Schumann, Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen, Standort Chemnitz

Heute schon Rohmilch getankt?

Eichmann, Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen, Standort Dresden

Pasteurisierte Milch ab Hof – ein Kochtopf reicht dafür nicht aus!

Kratz, Landgut Brodau

Tiergesundheit und Milchqualität im Landgut Brodau

Eulenberger, M. Schmidt, R. Pützschel, Rindergesundheitsdienst der Sächsischen Tierseuchenkasse

Rindergesundheit:  Welche Unterstützung bietet die Tierseuchenkasse den Rinderhaltern im Jahr 2018?


Im Anschluss an die Vorträge besteht bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zum vertiefenden Erfahrungsaustausch.

Information: Tiergesundheitsdienst Penig, Sekretariat Frau Schumann, 0351 - 8060870 oder Frau Dr. M. Schmidt, 0351 – 8060819