Startseite Schweinegesundheit Leistungen & Programme Überwachung und Zertifizierung der Tiergesundheit

Programm zur Überwachung und Zertifizierung der Tiergesundheit in Zucht- und Ferkelerzeugerbetrieben

ine entscheidende Voraussetzung für die Verbesserung der Tiergesundheit in der Schweinehaltung ist das Freisein von bestimmten Erregern in Zucht- und Ferkelerzeuger- sowie Mastbetrieben . Zuchtbetriebe, die frei von bestimmten Erregern sind, bilden die Grundlage für die Sanierung anderer Zucht- und Ferkelerzeugerbetriebe und ermöglichen eine erkrankungsarme Mast. Das Freisein von bestimmten Erregern erfordert sowohl eine zuverlässige seuchenhygienische Absicherung als auch eine ständige Überwachung des erreichten Niveaus, um mögliche Infektionen schnell zu erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen zum Schutz der nachgeordneten Bestände ergreifen zu können. Betriebe mit einem solchen Gesundheitsstatus garantieren auf weite Sicht ein geringes seuchenhygienisches Risiko für Sachsen, ermöglichen den nachhaltigen Sanierungserfolg für andere Betriebe und haben eine enorme Vorbildwirkung bezüglich der seuchenhygienischen Absicherung weit über die gesetzlichen Forderungen der Verordnung über hygienische Anforderungen beim Halten von Schweinen (Schweinehaltungshygieneverordnung – SchHaltHygV) hinaus. Damit wird den Erfordernissen des Tierschutzes, des Tierseuchenschutzes und des Verbraucherschutzes in hohem Maße Rechnung getragen.

icon Programm zur Überwachung und Zertifizierung der Tiergesundheit (58.13 kB)

icon Teilnahmeerklärung Zertifizungsprogramm (16.37 kB)

icon Erklärung des Tierhalters (16.84 kB)

icon Beispiel Zertifikat des Schweinegesundheitsdienstes (19.58 kB)